Ortrun Sommerweiß

lernte das Klavierspiel zunächst an der Musikschule Mittweida in Sachsen und wechselte 2003 an das Sächsische Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.
2010 schloss sich ein Studium an der gleichnamigen Musikhochschule in Dresden im Fach Klavierpädagogik an. Bereits während ihres Studiums gab sie an der Musikschule des Landkreises Meißen, sowie dem Landesgymnasium für Hochbegabtenförderung „St. Afra“, Klavierunterricht.
Noch während ihres Klavierstudiums entdeckte Ortrun Sommerweiß ihre Liebe zur Barockmusik, dem Generalbassspiel und dem Klang des Cembalos. Nach den ersten Erfahrungen an diesem Instrument im Kammermusikunterricht bei Prof. Ludger Remy in Dresden, wechselte sie an die HfMdK Frankfurt in die Cembaloklasse von Prof. Eva Maria Pollerus. Weitere Inspiration erhielt sie durch ein Austauschsemester am Conservatoire Nationale Supérieure Musique et Danse de Lyon bei Prof. Yves Rechsteiner.
Ortrun Sommerweiß besuchte Meisterkurse und gab Konzerte in Polen, Kroatien, Österreich, Italien, Frankreich und Deutschland.
Seit November 2016 wird sie mit ihrem Barockensemble „La Récréation“ als Stipendiatin des Vereins Yehudin Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V. gefördert.
Besondere Anliegen in der pädagogischen Arbeit sind ihr die persönliche kreative Entfaltung der Schüler*Innen, auch anhand von freier Improvisation, und das gemeinsame Musizieren am Klavier und in gemischten Besetzungen.